Rückblick Lehrfahrt

Am Samstag, 09. Juni 2018 starteten wir bei idealem Wetter pünktlich zu unserer Lehrfahrt. Gut gelaunt machten wir Halt am Illertisser Rastplatz mit leckeren Leberkäsewecken, Getränken und interessanten Gesprächen.
In Tettnang beim Hopfenmuseum begann nach einer kurzen Pause auch schon die Führung. Noch 132 Hopfenbauern gibt es in Tettnang. Der Hopfen ist mehrjährig und wird im Frühjahr zurückgeschnitten. Danach muss jedes Jahr der Steigdraht neu aufgezogen werden. Der Hopfen wächst an einem Tag bis zu 30 cm. Erntebeginn ist in jedem Jahr der 25. August. Der Hopfen wird abgeschnitten und von den Gerüstanlagen gerissen. Mit Pflückmaschinen werden die Dolden vom Hopfenstock getrennt. Das sahen wir sehr schön in einem Film. Danach werden die Dolden sofort getrocknet. Diese werden dann in Säcke zu Hopfenballen verpackt und vermarktet. So sind sie ca. 1 Jahr haltbar. Eine Pflückmaschine und Trocknung hat jeder Bauer. Bei der anschließenden Bierverkostung wurden noch sämtliche Fragen beantwortet.
Danach brachte uns der Bus nach Weingarten. Dort besichtigten wir die beeindruckende Basilika und es war auch noch Zeit für eine Kaffeepause.
Nach einer herrlichen Fahrt über Land erreichten wir die Zähringer Stube in Weilheim. Dort ließen wir den beeindruckenden Tag angenehm ausklingen.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, unserem Busfahrer Stefan und dem Organisationsteam.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Schließen