Chronik

Freude am Garten und Liebe zur Natur – seit 1902

Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt.
Aleksej Andreevic Arakceev

1902

Gründungsversammlung nach einer Obstausstellung im Rathaus.
Als Gründer dürfen angenommen werden: Wilhelm Mayer (Oberamtsbaumwart), Wagner Adolf, Baumann Georg, Grötzinger Georg, Schmid Georg, Roos Christian (Büchenbronn), Roos Johannes (Krapfenreut), Staib Hans (Krapfenreut), Bläsi Georg (Krapfenreut), Fischer Jakob, Leutz, Bühler, Stahl Johannes, Mohr Wilhelm, Fischer Robert, Walter Fritz, Bäckermeister Leutz.

historisch

1947

Am 26. Januar 1947 Neuaufnahme der Vereinsarbeit nach Zulassung durch die Militärregierung.

1950

In den 50er Jahren Generalplan des Ministeriums zur Förderung der Rodung von Streuobstbäumen zugunsten von Busch- und Niederstammen.

1962

Gemeinschaftsveranstaltung „Unteres Filstal“ in der Turnhalle in Bünzwangen. Vortrag von Herrn Direktor J. Seitzer vom Württ. Landesobstbauverband zum Thema: „Welche Obst- und Beerenarten sind im unteren Filstal erfolgreich anzubauen und was ist beim erwerbsmäßigen Anbau zu beachten“.

1964

Gründung der Arbeitsgemeinschaft Blumenschmuckwettbewerb durch den Vorsitzenden Eugen Roos. Beteiligt sind Obst- und Gartenbauverein Ebersbach, Obst- und Gartenbauverein Sulpach, Siedler und Kleingärtner, Schwäbischer Albverein, Gemeindeverwaltung BM Mu?ller, Gemeinderätin Frau Schlotz, Herr Dipl.-Gärtner Damrau und Herr Gärtnermeister Allmendinger. Der Obst- und Gartenbauverein stellt den Vorsitzenden Eugen Roos und Schriftführer Rudolf Scherr. Der Vorsitz wechselt alle drei Jahre unter den beteiligten Vereinen.

1970

Karl Schmid wird 1. Vorsitzender und Eugen Roos übernimmt den Posten des 2. Vorsitzenden. 800-jähriges Bestehen der Gemeinde mit historischem Festzug. Wir beteiligen uns mit der Gruppe „Bauernkrieg“.

1976

Eine reiche Apfelernte: Äpfelanlieferung 550 t (das entspricht 22 Eisenbahnwaggons).
115 t Äpfel werden gegen ca. 75 000 Flaschen Süßmost und Fruchtsaftgetränke getauscht.

1977

Festabend zum 75-jährigen Bestehen mit 33 Ehrungen im Löwensaal. Mostäpfel-Anlieferung 654 t und 71 t zum Tausch gegen Apfelsaft. Durchschnittspreis 15.70 DM je 100 kg. Der Preis ist in diesem Jahr sehr günstig.

1981

Am 24. Januar wird auf dem Marktschulhof ein Nussbaum gepflanzt, Anlass ist das 75-jährige Jubiläum des Kreisobst- bauverbandes, gegründet durch Kreisobstbauinspektor Wilhelm Mayer, Ebersbach.

1988

Bei der Maibaumaufstellung in Büchenbronn wird die vom Verein renovierte Moste an die Stadt übergeben. Der Jahresausflug geht zur Bayerischen Landesgartenschau nach Dinkelsbühl. Im Dezember wird das Ergebnis von 37 Bodenproben bekannt gegeben.

1991

Im Frühjahr und Sommer wandern wir auf der B10 neu von Reichenbach nach Ebersbach.

neue B10
Wanderung auf der neuen B10

1992

Am 15. März wird ein Gemeinschaftsantrag der Obst- und Gartenbauvereine von Bünzwangen, Ebersbach, Roßwälden und Sulpach um Bezuschussung des Streuobstbaus an die Stadt gestellt. Im Frühjahr findet ein viertägiger Jubiläumsausflug nach Budapest statt. Wir richten die Kreisobstbauverbands-Sommertagung mit ca. 100 Teilnehmern aus. Besichtigung: Ortsdurchfahrt in Büchenbronn, das Baugebiet „Hinter der Kirche“ und die Sanierung Viehmarkt.
Am 7. November findet das 90-jährige Jubiläum mit Festabend für Mitglieder und am Sonntag eine Ausstellung mit Obst, Gemüse und alten Dokumenten statt.

1994

Bei der Unterschriftensammlung gegen die Schließung der Beratungsstelle beim Landratsamt kommen 8.623 Unterschriften im Kreis zusammen. Der Obst- und Gartenbauverein wird durch Beschluss bei der Hauptversammlung zum eingetragenen Verein (e.V.).

1996

Bei der Kreisobstverbands-Mitgliederversammlung erhält Karl Schmid die bronzene Medaille des Landesverbandes für 26 Jahre 1. Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins Ebersbach. Nach dem Ehrenvorsitzenen Eugen Roos ist er der zweite, der diese Auszeichnung erhält. Das neu eröffnete Stadtmuseum „Alte Post“ besuchen wir im Mai. Erste, der nunmehr jährlichen Sommerwanderungen mit dem Obst- und Gartenbauverein Bünzwangen auf der Ebersbacher Markung. Nach dem Feuerbrand grassiert nun auch die Pilzkrankheit Monilia im Landkreis. Beim 90-jährigen Jubiläum des Kreisobstbauverbandes in Geislingen haben wir einen Gemeinschaftsstand mit Bünzwangen, Uhingen und Schlierbach.

1999

Wir richten die Gemeinschaftsveranstaltung der Obst- und Gartenbauvereine „Unteres Filstal“ aus. Das Thema ist „Ökologischer Gartenbau“ mit Karin Woyta, Gartenbauingenieurin. Es kommen über 100 Besucher. Der viertägige Jahresausflug führt an die Mosel. Im Sommer beteiligten wir uns am Festzug „125 Jahre Feuerwehr“, unter dem Motto „Au mit Moscht ka mer löscha“.
Vom 26. September bis 31. Oktober Ausstellung zum 50. Todestag von Wilhelm Mayer im Museum Alte Post: „Ein Leben für den Obstbau – Wilhelm Mayer (1869 bis 1949)“. Den Einführungsvortrag „Obstbau im Kreis Göppingen“ hält Peter Düngen. Auch der Landesgeschäftsführer Rolf Heinzelmann besucht die Ausstellung.

Festzug der Feuerwehr
Beim Festzug der Feuerwehr

2002

Wir machen bei der Kreisobstbau-Verbands-Gemeinschafts-Streuobstanlage, die als Ausgleichsmaßnahme für die B10 neu in Eislingen angelegt wird, mit. Am 2. Juni beim 100-jährigen Jubiläum des Musikvereins ist unser Festzugmotto „Mei Moscht macht au Musik“. Aus Anlass unseres 100-jährigen Jubiläums haben wir einen Malwettbewerb für Schüler ausgeschrieben, alle Ebersbacher Schulen beteiligen sich daran. Das Festwochenende findet am 9./10. November in der Turn- und Festhalle statt. Ein Festabend am Samstag für Mitglieder und geladene Gäste. Am Sonntag Ausstellung, Frühschoppen, Kaffee und Kuchen, Kinderunterhaltung – alle Bürger sind herzlich eingeladen. Preisverteilung vom Malwettbewerb, auch eine Tombola findet statt.

separator

historische Aufnahmen aus unserem Vereinsarchiv

separator

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung.

Schließen